HGS aktuell

Die Nerven liegen blank – Ideen für das Lernen zuhause

Elternberatung an der Hermann-Gmeiner Schule

  

So kann das Lernen besser klappen:

Telefonische (anonyme) Elternberatung an der 

Hermann Gmeiner Schule:

Jeden Montag* von 10 - 13 Uhr

und jeden Freitag* von 10 - 12 Uhr

unter 

02161-2 55 39 41

Wir sind gerne für Sie da – rufen Sie uns an!

Wir sind auch per Email* erreichbar: rosing@hermann-gmeiner-mg.de

(* solange die Schule geschlossen bleibt – auch in den Osterferien)

Liebe Eltern,

hätten Sie gedacht, dass sich die Auswirkungen der Corona-Krise sogar bis in Ihren häuslichen Alltag hinein erstrecken? Die Kinder sind zuhause, keine Schule, keine Sozialkontakte, keine Freizeitmöglichkeiten, zu viel Medienkonsum, kein Rhythmus im Alltag – eine große Herausforderung für Sie als Eltern, aber auch für die Kinder. Da ist der tägliche Stress, den Sie vielleicht schon kennen, vielfach potenziert! Schnell kann es da zu aufgeladenen Situationen zwischen Eltern und Kindern kommen.

Die Elternberatung ist keine fachliche Nachhilfe für die Materialpakete Ihrer Kinder, sondern hat das Ziel, Sie zu beraten, damit Sie Ihre Kinder besser beim Lernen begleiten und unterstützen können:

  • Wir zeigen Ihnen über das telefonische Beratungsangebot auf, wie Sie entspannt und konstruktiv mit Ihren Kindern Lerngespräche führen können.
  • Wir geben Ihnen Tipps zu bewährten Strategien beim Lernen, die auch Ihren Kindern hilfreich sein können.
  • Wir entwickeln mit Ihnen Schritte, wie Sie die Lernbegleitung Ihrer Kinder konstruktiv gestalten können.
  • Wir sind für Sie als professionelle Gesprächspartner da, um mit Ihnen Ihre persönliche Situation zu betrachten – gerade dann, wenn Sie das Gefühl haben, Sie sind ratlos und verzweifelt. Gerne arbeiten wir aber auch präventiv mit Ihnen bevor der Lagerkoller kommt.
  • Wenn Sie einen längeren Zeitraum mit Ihrer Familie verbringen und Ihren Kindern beim Lernen hilfreich sein wollen, sind gute Gespräche wichtig. Wir vermitteln Ihnen die Bausteine dafür.

 

Die Lerncoaches der HGS

 

03.04.2020

 

Elternpost

 

Liebe Eltern,

 an diesem Wochenende beginnen die Osterferien. Und dennoch beschäftigt uns alle schon jetzt die Frage, wie es mit der Schule und dem Unterricht nach den Osterferien weitergehen wird.

Die Entscheidung darüber wird vor allem unter den Gesichtspunkten des Gesundheitsschutzes zu treffen sein. Bund und Länder haben am Mittwoch dieser Woche entschieden, dass die bundesweiten Kontaktbeschränkungen bis zum 19. April 2020 aufrechterhalten werden müssen. Welche Verhaltensregeln ab dem 20. April 2020 gelten werden und welche Auswirkungen das auf den Schulbetrieb haben wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen. 

Geplant wird das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) hierzu die Schulen nach Ostern im Laufe der 2. Ferienwoche informieren.

 

Einige Punkte sind zum jetzigen Zeitpunkt bereits geregelt:

 

Vergleichsarbeiten in der Grundschule (VERA 3) [Betrifft nur den aktuellen 3. Jahrgang!]  

 

Die Kultusministerkonferenz hat beschlossen, dass die Vergleichsarbeiten VERA 3 in diesem Jahr in den Ländern freiwillig durchgeführt werden können. Nordrhein-Westfalen wird einmalig darauf verzichten. Auch eine spätere oder freiwillige Testung ist in diesem Jahr nicht vorgesehen.

  

Schulische Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes 

Alle schulischen Veranstaltungen (Schulfahrten, Ausflüge, Klassenfahren und andere schulische Veranstaltungen, z.B. Vitus Cup, Hockeyturnier, etc.) außerhalb des Schulgeländes sind bis zum Ende des Schuljahres abgesagt, um Infektionsgefährdungen vorzubeugen.

  Kulturelle oder sportliche Veranstaltungen und weitere Projekte mit außerschulischen Partnern bleiben davon unberührt und können – vorausgesetzt der Schulbetrieb ist wiederaufgenommen worden – weiterhin durchgeführt werden, sofern sie in der Schule stattfinden. 

   Dasselbe gilt für den Unterricht und die Prüfungen [entfällt in Grundschulen], die außerhalb des Schulgeländes stattfinden, zum Beispiel in Sporthallen oder Schwimmbädern.

 

 

Erstattung der Elternbeiträge bei Ganztagsangeboten

Die Landesregierung hat am 31. März 2020 beschlossen, dass das Land zur Hälfte die für den Monat April anfallenden Elternbeiträge für Angebote im Rahmen des Erlasses „Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ (BASS 12-63 Nr. 2) erstattet.

 Die andere Hälfte tragen gemäß einer Vereinbarung mit den kommunalen Spitzenverbänden die Kommunen selbst. Die Rückerstattung der Elternbeiträge erfolgt über die Kommunen. Rückfragen von Eltern hinsichtlich des Zeitpunkts und Verfahrens der Rückerstattung können nur von den Schulträgern beantwortet werden.

 

 

Der Schulträger Stadt Mönchengladbach und / oder die Betriebsträger der Betreuungsformen (AWO am Hauptstandort; VZB am Teilstandort) haben / werden Sie entsprechend als Vertragspartner für die Betreuungsformen informieren.


Sonderprogramm des WDR

Der WDR hat seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung bereits seit Mitte März ausgebaut. Auch in den Osterferien wird im WDR-Fernsehen ein Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt.

 

Der Sender bietet unter anderem „Die Sendung mit der Maus“, die Serie „Rennschwein Rudi Rüssel“, Magazine wie „Wissen macht Ah!“, „neuneinhalb“, „Kann es Johannes?“ sowie auch Märchenverfilmungen an.

In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung plant der WDR auch für die Zeit nach den Osterferien ein lernorientiertes, moderiertes Sonderprogramm für Kinder und Jugendliche.

Gerade in Zeiten eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten sind Bildungsangebote für Kinder auch in den kommenden Wochen sinnvoll. Klar ist aber auch, dass es sich hierbei um Angebote handelt, denn Ferien sollen auch in diesen Zeiten Ferien bleiben.

   

Sobald neue weiterführende Informationen vorliegen, werden wir uns wieder bei Ihnen melden.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine gesunde gemeinsame Zeit!

 

Lisa Kreuels, Rektorin

 

 

Sachunterricht: Verkehrserziehung

In diesen schwierigen Zeiten findet kein Verkehrsunterricht und keine Prävention mehr statt. Wann der Schulbetrieb wieder starten kann, ist ungewiss.

 

Trotzdem haben sich die Hamburger Polizeiverkehrslehrer überlegt, wie sie Verkehrsunterrichtsthemen zu den Schülern und Schülerinnen nach Hause bringen können.

 

Zu erreichen ist der podcast über:

 

www.polizei.hamburg                  und                       https://soundcloud.com/polizeihamburg

 

Das Abonnieren und Herunterladen ist kostenlos.

 

02.04.2020

Corona School

Digital. Qualifiziert. Kostenfrei.

Lernunterstützung für Schüler*innen durch Studierende

 

Nicht nur Schulen, sondern auch die meisten Universitäten haben ihre Türen geschlossen. 

Auf der einen Seite gibt es viele Schüler*innen, die ihre Unterrichtsinhalte selbst erarbeiten müssen, ohne die Möglichkeit, Hilfe wie gewohnt in Anspruch nehmen zu können.

Auf der anderen Seite finden sich viele Studierende, die sich gerne ehrenamtlich engagieren und Schüler*innen kostenlos unterstützen wollen.

 

Wir führen Euch per Video-Chat zusammen!

https://www.corona-school.de

31.03.2020

 

Musik

Musik mit den Trommelzauber von unserer letzten Projektwoche:

Videos: www.trommelzauber.de/videos oder im YouTube Kanal von Trommelzauber: https://www.youtube.com/channel/UCJxVVZrK4FcbG8W5idizBOg

Hier geht es direkt zur 1. Trommelstunde:

https://www.youtube.com/watch?v=xte9nhGOTmY

 

Musik mit dem WDR:

dacklkonzerte.wdr.de

Neben Konzertmitschnitten unserer WDR Dackl Konzerte mit der WDR Big Band, dem WDR Sinfonieorchester und dem Rundfunkchor finden Sie hier auch kurze Videoclips, in denen der Dackl witzig, frech und unterhaltsam die Kinder zum Mitmachen animiert – so bastelt Dackl Musikinstrumente oder macht mit Ralph Caspers ein Musikquiz. 

 

mauskonzerte.wdr.de

Die Maus geht ins Konzert! Hier finden Sie Konzertmitschnitte der letzten Maus-Konzerte und Unterrichtsmaterial mit vielen Anregungen, wie Werke und Komponisten den Kindern spielerisch zugänglich gemacht werden können.

 

klangkiste.wdr.de

Mit der neuen Web-App interaktiv Musik entdecken, Instrumente kennenlernen und komponieren.

 

27.03.2020

 

 

 

 

 

Es folgt der Brief der Schulministerin Yvonne Gebauer vom 27.03.2020

Liebe Eltern, die aktuelle Situation stellt uns alle vor große und noch nie da gewesene Herausforderungen – gerade auch Familien mit Kindern.

Alle Menschen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, soziale Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren. Infektionsketten, die zu einer weiteren, schnellen Verbreitung des Corona-Virus führen können, müssen unterbrochen werden. Im öffentlichen Raum dürfen nicht mehr als zwei Personen zusammen unterwegs sein, Ausnahmen gelten nur für die eigene Familie. Die Einstellung des regulären Schulbetriebes, die Beschränkung der Freizeitmöglichkeiten und der Bewegungsfreiheit sind besonders für Kinder und Jugendliche große Einschnitte. Sie verbringen nun viel Zeit zu Hause, ohne die gewohnten Strukturen, Abläufe und Beschäftigungsmöglichkeiten.

In den Schulen findet derzeit nur eine Notbetreuung statt, die seit dem 23.03.2020 auch am Wochenende und in den Osterferien geöffnet bleiben wird. Diese Notbetreuung steht für Kinder bereit, deren Eltern in Bereichen der so genannten „kritischen Infrastruktur“ arbeiten. Dazu ist eine Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers nötig. In der Notbetreuung werden Schülerinnen und Schüler bis Klasse 6 in kleinen Gruppen von Lehrerinnen und Lehrern und anderem pädagogischen Personal im Landesdienst der eigenen Schule sowie vom Personal des Ganztagsträgers betreut. In der Notbetreuung findet kein Unterricht statt, sondern werden andere Angebote zur  Beschäftigung, nach Möglichkeit auch zur Bewegung der Schülerinnen und Schüler unterbreitet. Die Notbetreuung ist wichtig, damit Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger, Personal in der Altenpflege, Lebensmittel-Verkäuferinnen und Verkäufer und andere wichtige Berufsgruppen weiterhin ihrer Arbeit im Interesse der gesamten Gesellschaft nachgehen können.

Ich möchte Sie herzlich bitten, mit diesen Regelungen bewusst und verantwortungsvoll umzugehen. Diesen Appell richte ich auch an alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Wo immer es geht, sollte es Eltern ermöglicht werden, von zu Hause aus zu arbeiten, damit die Kolleginnen und Kollegen in der Notbetreuung nicht überfordert werden. Bitte achten Sie strengstens darauf, dass Ihre Kinder außerhalb der Notbetreuung keine weiteren Kontakte über den eigenen Haushalt hinaus haben. Auch für das Angebot der Notbetreuung gilt: Je effektiver wir Infektionsketten unterbrechen können, desto besser ist es. Die Organisation der Notbetreuung stellt auch unsere Schulen vor organisatorische Herausforderungen. Alle Kinder und Jugendlichen, alle Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ganztagsträger sollen in der Notbetreuung sichere Bedingungen vorfinden, damit es auch hier möglichst nicht zu weiteren Ansteckungen kommt. Auch deshalb ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Nutzung dieses Angebotes nötig. Die Schulträger werden die erforderlichen Hygienemaßnahmen ergreifen. Die genutzten Schulräume werden regelmäßig gereinigt.

Ich bin den Lehrkräften und dem Personal der Ganztagsträger und der Betreuungsangebote für den großen Einsatz sehr dankbar! Und auch Ihnen, liebe Eltern, möchte ich für Ihre Flexibilität und Ihre Bereitschaft, sich auf die für Sie oftmals schwierige Situation einzustellen, herzlich danken. Und ich möchte Sie auch um Ihr Verständnis bitten, dass wir Maßnahmen und Regelungen ständig prüfen und anpassen müssen. Diese besondere Situation fordert uns alle heraus und wir werden sie nur gemeinsam bewältigen. Wir brauchen Vernunft, Solidarität und Gemeinschaftssinn, um diese Situation zu meistern.  Gespräche in der Familie, gegenseitiges Verständnis für die Sorgen und Nöte der Familienmitglieder können helfen, diese Ausnahmesituation zusammen zu bewältigen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bleiben Sie gesund!

 

Yvonne Gebauer

 

 

Sport - Alba Berlin

3x die Woche wird um 15 Uhr eine neue Schul-Sportstunde für die Grundschule (Mo., Mi., Fr.) veröffentlicht.

https://www.albaberlin.de/news/details/albas-taegliche-sportstunde-in-neuem-rhythmus/

 

Sport - Kindersportschule MG (KISS)

Liebe Eltern,

am liebsten steht unser Trainer-Team in der Sporthalle von Kindergärten und Schulen und bringt Kinder in Bewegung! Leider ist das aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich.

Aber herumsitzen ist nicht unser Ding!

Um der Situation aktiv zu begegnen hat sich unser Team zusammengesetzt und Gedanken gemacht.

Ergebnis: wir möchten in der Zeit des Corona-Virus helfen und für Sie zur Verfügung stehen und ein bisschen „Normalität" ins aktuelle Geschehen bringen.

Unter dem Slogan „SPORTS @ HOME - powered by KiSS-Team" dreht unser Trainer-Team täglich kleine Videosequenzen um den Bewegungsdrang der Kinder ein wenig mit Spiel- und Bewegungsideen aufzufangen.

Bereits seit dem 17.03. kommen wir täglich, virtuell, zu den Familien nach Hause –– und bieten mit den Videos kreative Bewegungsanreize.

Täglich um 13.00 Uhr veröffentlichen wir ...

auf Facebook (KindersportschuleMG), 
auf unserem Youtube-Kanal (Kindersportschule Mönchengladbach), 
auf Instagram (kinder_jugendsportverein_mg) 
sowie auf unserer kostenfreien VereinsApp „KiSS MG" eine tägliche Einheit „Bewegung".

Schauen Sie doch einmal dort vorbei und leiten Sie diese Information gerne über Ihre WhatsApp-Gruppen und/oder per E-Mail an Ihre Eltern und Schülerinnen und Schüler weiter.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich,
Peter Keinhorst
Geschäftsführer KJSV MG e.V.

und das Team der Kindersportschule Mönchengladbach

 

24.03.2020

 

Deutsch/ Mathematik/ Sachunterricht/ Musik/ DaZ / Klasse 1-4

Liebe Eltern,

für die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Musik und DaZ kann ich Ihnen die kostenfreie Lern-APP Anton sehr empfehlen. Teilweise kennen unsere Schülerinnen und Schüler dieses Format auch schon aus unserem Unterricht.

Es kann per APP oder im Internet gelernt werden.

https://anton.app/de/

L. Kreuels

-------------------------------------------------- 

Empfehlungen des schulpsychologischen Dienstes der Stadt MG 

Liebe Eltern,

die derzeitige Situation stellt viele Familien vor Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund hat das Team des schulpsychologischen Dienstes der Stadt Mönchengladbach eine Reihe von Empfehlungen zusammengestellt, die Familien dabei helfen können, die kommenden Wochen positiv zu gestalten. Es finden sich dort unter anderem Tipps zur Organisation und Unterstützung des Lernens zu Hause, zum Umgang mit Konflikten und Langeweile oder zum Umgang mit Ängsten. Außerdem werden verschiedene Anlaufstellen in der Stadt aufgeführt, bei denen Familien in schwierigen Situationen Unterstützung erhalten können. Diese Tipps sind auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht.

 

 

https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/buergerinfo-a-z/bildung-kultur-sport-dezernat-iv/fachbereich-schule-und-sport-40/schulpsychologischer-dienst/schulschliessungen-und-corona-virus/

 

------------------------------------------------------------------- 

Englisch Klasse 4

 

 

Das kostenlose Lernangebot zum Grundschulwortschatz Englisch unterstützt Eltern und Grundschulkinder zumindest in einem Teilbereich.

Das Angebot umfasst das verbindliche Englisch-Vokabular der Rahmenlehrpläne aller Bundesländer zum Ende der Klasse 4 und ermöglicht es Kindern, den Wortschatz motiviert, eigenständig und mit Spaß zu lernen.

Mit diesem Code und auf folgender Website kann das Angebot freigeschaltet werden:

Code: PNPC3847827

Website: www.phase6.de/grundschule

 ---------------------------------------------------------------------

Angebot des WDR

Ab Montag, 23. März 2020, wird im WDR Fernsehen täglich in der Zeit zwischen 9 Uhr und 12 Uhr ein Programm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt.

Das Angebot kombiniert Inhalte aus bekannten Kinderprogrammen wie der Sendung mit der Maus, Wissen macht Ah! und Planet Schule mit interaktiven Elementen, also

beispielsweise Rätselmöglichkeiten und aktive Bewegungspausen. Durch das Programm führen André Gatzke und die Grundschullehrerin Pamela Fobbe.

 --------------------------------------------------------------------

23.03.2020

 

Presseinformation – 195/03/2020

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Ministerin Gebauer: Der WDR macht den Schülerinnen und Schülern während der unterrichtsfreien Zeit sinnvolle Lernangebote

Schulministerium und WDR: Lern- und Bildungsangebote im öffentlich-rechtlichen Fernsehen

Das Ministerium für Schule und Bildung teilt mit:

Der WDR hat mit dem Schulministerium die Bedürfnisse von Schulen, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern in der unterrichtsfreien Zeit konkretisiert. Der Westdeutsche Rundfunk hat ein Lern- und Bildungs- angebot entwickelt, das ab der kommenden Woche täglich im WDR Fernsehen ausgestrahlt wird.

Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer erklärte: Ich freue mich außerordentlich, dass der WDR in dieser Ausnahmesituation seinen öf- fentlich-rechtlichen Auftrag besonders ernst- und wahrnimmt. Mit dem kurzfristig entwickelten Programm gibt es im WDR Fernsehen während der unterrichtsfreien Zeit ein sinnvolles Lern- und Bildungsangebot fürunsere Schülerinnen und Schüler.“

Ab Montag, dem 23. März 2020, wird im WDR Fernsehen täglich in der Zeit zwischen 9.00 und 12.00 Uhr ein Programm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt. Durch den Vormittag führt Mo- derator André Gatzke gemeinsam mit der Grundschullehrerin Pamela Fobbe aus Nordrhein-Westfalen. Das Angebot kombiniert Inhalte aus bekannten Kinderprogrammen wie der Sendung mit der Maus, Wissen macht Ah! und Planet Schule mit interaktiven Elementen, also beispiels- weise Rätselmöglichkeiten und eine aktive Bewegungspause. Außer- dem wird Ralph Caspers Fragen der Kinder rund um das Corona-Virus kindgerecht beantworten.

page1image2606895040page1image2606895360page1image2606895616page1image2606895872

Darüber hinaus wird es für Schülerinnen und Schüler der weiterführen- den Schulen auf der Webseite www.planet-schule.de und in der Media- thek des WDR weitere, auch fachbezogene Inhalte und Lernangebote geben. Das Online-Angebot kann von den Lehrkräften etwa bei der Kon- zeption von Übungsaufgaben genutzt werden.

„Die landesweite Einstellung des Unterrichts in den Schulen ist eine niedagewesene Ausnahmesituation, die überall kreative Lösungen erfor- dert. Das Angebot des WDR ist hierfür ein gelungenes Beispiel. Auch die rund 200.000 Lehrerinnen und Lehrer in Nordrhein-Westfalen geben ihr Bestes, bis zum Beginn der Osterferien weiterhin in einem angemes- senen Umfang Unterrichtsmaterial bereitzustellen, um unsere fast 2,5 Millionen Schülerinnen und Schüler beim eigenverantwortlichen Lernen zu unterstützen“, so Ministerin Gebauer. „Es geht nicht darum, den Un-terricht aus der Schule in die Kinder- und Wohnzimmer zu verlagern. Das Angebot des WDR ist eine Unterstützung für die Eltern bei der hei- mischen Betreuung ihrer Kinder. Ich hoffe und wünsche mir, dass die- ses Angebot dazu beiträgt, die kommenden unterrichtsfreien Wochenfür alle so spannend und lehrreich wie möglich zu gestalten.“

 

---------------------------------------------------------- 

20.03.2020

Erweiterung der Not-Betreuung

Liebe Eltern, 

die Vorgaben für die Not-Betreuung werden ausgeweitet:

Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, 

wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie

dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht 

ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch
Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung 

haben alle Beschäftigten unabhängig von der
Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt 

sind, dort unabkömmlich sind und eine
Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls 

der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann
steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, 

also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit
Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Das Anmeldeformular für die Not-Betreuung wird bei Kontakt per Email (105119@schule.nrw.de) verschickt.

Sollte sich durch diese Erweiterung ein neuer oder geänderter Betreuungsanspruch

ergeben, melden Sie sich bitte unverzüglich bei mir per Email (105119@schule.nrw.de).

L. Kreuels

 

Ideen gegen Langeweile:

www.gesundmachtschule.de/kinder-mitmachseiten/beschaeftigungen-in-der-corona-schulfreien-zeit

 

Ideen für digitales Lernen:

 

Der Westermann-Verlag bietet zu einigen Lehrwerken momentan kostenlose Testzugänge für interaktive Übungen an (u.a. für Denken und Rechnen):

https://grundschule-interaktiv.westermann.de/#lizenzen

Beim Labbe-Verlag gibt es eine Homeschooling-Aktion mit vielen tollen Vorlagen für zu Hause:
https://shop.labbe.de/pdf-shop/gratis-homeschooling

Hier gibt es Notfall-Lernpakete für die Corona-Krise zum kostenlosen Download (komplette Bücher mit Lösungen) und Lernspiele, die sehr gut und für die Kinder bestimmt sehr abwechslungsreich sind:
https://www.mildenberger-verlag.de/page.php

Duden bietet „Lernattack“ momentan für 2 Monate kostenlos an. Es muss nicht gekündigt werden (ist für Kinder ab Klasse 4, z.T. recht anspruchsvoll):
https://learnattack.de/

Tolle Seite und Lernapp mit Lernvideos, Übungen und Arbeitsblättern:
https://www.schlaukopf.de/

Im virtuellen Klassenzimmer bietet das ZDF Sendungen für Kinder von der Vorschule bis zur Oberstufe an:
https://www.zdf.de/wissen/schulersatzprogramm-100.html

Bei der Lernbiene gibt es gerade auch viele kostenlose Materialien, die sonst recht teuer sind. Hier zum Beispiel eine Lesereise zu den Tieren des Waldes:
https://www.lernbiene.de/…/Eine-Lese-Reise-zu-den-Tieren-de

Beim Matobe-Verlag gibt es ein interaktives Wimmelbild für Ostern:

https://files.matobe-verlag.de/Wimmelbild_Oste…/…/index.html

 

19.03.2020

Liebe Eltern, die behördlichen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus haben Deutschland fest im Griff. Schulen und Kitas landesweit wurden geschlossen. In den Sportvereinen wurde der Spiel- und Trainingsbetrieb ausgesetzt. Hunderttausende Schul- und Kitakinder verbringen den ganzen Tag zu Hause. Mit dem neuen Online-Programm „ALBAs tägliche Sportstunde" bringt ALBA BERLIN ab sofort Bewegung, Spaß und Bildung in diesen für alle ungewohnten Alltag. Jeden Tag gibt es eine digitale Schulstunde Sport, Fitness und Wissenswertes für alle Kinder und Jugendlichen – zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden. Von Montag bis Freitag sendet ALBA auf seinem Youtube-Kanal ein Sport-Programm für Kinder und Jugendliche im Kita- (9 Uhr), Grundschul- (10 Uhr) und Oberschul-Alter (11 Uhr).

In der Schulwoche von Montag bis Freitag zeigt ALBA auf seinem Youtube-Kanal unter www.youtube.com/albaberlin täglich drei neue Sendungen von „ALBAs täglicher Sportstunde". Der Sporttag beginnt um 9 Uhr mit 30 Minuten Programm für Kitakinder, um 10 Uhr läuft dann die 45-minütige Sportstunde für Grundschul-Kinder und um 11 Uhr der Sportunterricht für Oberschul-Kinder. Zum Ende der Sendewoche gibt es am Freitag Tipps und Aufgaben, mit denen die Kinder und ihre Eltern ins Wochenende geschickt werden.

 

17.03.2020 

 

Aufgrund der aktuellen Lage wird das Projekt „NRW kann schwimmen“ für die Osterferien 2020 abgesagt.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Das Schulministerium NRW hat die Pressemitteilung "Coronavirus: Unterricht in allen Schulen wird bis zu den Osterferien ausgesetzt" von Freitag, 13.03.2020, in insgesamt 10 Sprachen übersetzen lassen:

 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

 

13.03.2020 16.00 Uhr

Liebe Eltern,  

hiermit erhalten Sie weitere Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich.

Dies sind erste Informationen - weitere werden zu einem späteren Zeitpunkt - nach weiterer Klärung - folgen.

Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Übergangsregelung:

Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit (8.00 bis maximal 13.20 Uhr - je nach Stundentafel des Kindes) eine Betreuung sicher. An diesen beiden Tagen sind die OGS und das JaM regulär geöffnet.

Not - Betreuungsangebot:

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen- arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Zur Zeit ist es unklar, in welchem zeitlichen Rahmen dieses vorgesehen ist 

Für das Not-Betreuungsangebot müssen Sie sich bitte per Email (105119@schule.nrw.de) anmelden. Benennen Sie für die Anmeldung bitte den Namen und die Klasse des Kindes, den Beruf/die Berufe und Arbeitszeiten der Eltern. Des Weiteren benötige ich eine Angabe, an welchen Tagen und zu welchen Zeitfenstern eine Betreuung unbedingt nötig ist. Dies ist nur eine unverbindliche Anmeldung, da die Betreuung noch nicht vollständig geregelt wurde. Sie erhalten eine Rückmeldung über Ihre Anmeldung per Email. 

Weitere Informationen folgen, wenn wir diese erhalten.    

Im Übrigen wird am Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) empfohlen, die Schüler und Schülerinnen in der Zeit bis zum Beginn der Osterferien zum Lernen zu Hause anzuhalten. Dafür verteilen wir am Dienstag, den 17.03.2020 von 8.00 bis 9.00 Uhr Materialpakete an die Kinder.

 

Mit freundlichen Grüßen

Lisa Kreuels, Rektorin